Der Omaha-Beach Burger – US french phantasies

Der Omaha-Beach Burger – US french style Burger

The Omaha-Beach Burger – US french style Burger

L’Omaha Beach Burger – Fantasmes français américains

Food, Photo and Art – Reiner Grundmann

Rezept – Reiner Grundmann

A French Army „Sherman“ tank lands on a Normandy beach from USS LST-517, 2 August 1944
Shermans at Utah – Beach Wikipedia

P R O L O G

…never order a Burger when drunk.

Es war verwirrend doch sie wollten es wissen.
Meine Freunde waren schon dabei sich zu bepissen.

„‘n Cheeseburger und ähm noch einen Cheeseburger“ sagte ich zerrissen.
Ich war betrunken und sie wollten mich dissen.

Ich bezahlte schnell, kurzer Hand.
Doch das einzige was ich hatte, war fuchsteufelswilder Brand.

Quelle: Shiva

Z U T A T E N

mise en place
  • 100 g Rinderhack Pattie, frisch von meiner Metzgerin, der Frau Pristownik. 300 g Rinderhack ergeben dann 3 Patties, welche Farbe hat die Bluse der Lehrerin? Es gibt 10 Punkte.
  • Olivenöl oder Sonnenblumenöl, auch Butterschmalz ist eine Alternative
  • 2 Eier
  • New York Style Steaksauce von Bullseye
  • oder: 1 kl. Zwiebel oder 2 Schalotten / 1/2 TL Paprikapulver / 1 rote Paprika / 1 bis 2 EL Tomatenmark / 2 EL gehackte Tomaten / 1 TL Zucker / 1 EL Sherry-Essig / 1 EL mittelscharfer Senf / Pfeffer / Salz / Kurkuma / 2 Zehen Knoblauch, gehackt
  • Schinkenspeck, geräuchert
  • gemischte Salatblätter
  • 1 Burger-Bun
  • 4 bis 5 Austern im Backteig
  • eine Handvoll Garnelen
  • 1 Avocado
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1 TL Sojasauce
  • 2 Schalotten
  • Balsamico Essig
  • fleur de sel
  • Pfeffer
  • 2 Große Kartoffeln
  • Backteig:
  • 1 Ei
  • 100 ml Weißwein
  • Salz
  • 80 g Mehl (gesiebt)

Z U B E R E I T U N G

Schalotten, fein geschnitten, in Olivenöl glasig gedünstet und mit Balsamico Essig abgelöscht

Strände, auch den berühmten Omaha-Beach, erobert man Gott sei dank nur noch mit dem Handtuch und der Sonnenmilch, um dem Sommer vorzugreifen, aber etwas Phantasievolles kochen und genießen geht immer. ;o)

Vor dem Kochen steht der Einkauf, dann gehts los. Die Schalotten entblättern wir und hacken sie fein, ebenso den Knoblauch. In einer Pfanne dünsten wir beides glasig in etwas Olivenöl oder Sonnenblumenöl. Abgelöscht wird mit einem schönen Balsamicoessig und bis zur Montage alles beiseite gestellt.

Salat, bun, Balsamico-Schalotten, New York Style BBQ Sauce

(Huch wer hat da Cheddar-Käse und Ketchup dazugestellt? ….ruhig bleiben, das war für die Junior-Variante, ohne Austern, Shrimps und Avocadocréme, die wissen ja nicht was gut ist, die Kurzen)

Aus je 100 g Hackfleisch vom fränkischen Rindvieh oder vom Metzger Deines Vertrauens, formen wir zwei patties, entweder per Hand oder in einer Pattie-Presse. (Bocuse-Eleve Sebastian Huck braucht keine Pattie-Presse, ich verwende sie ganz gerne) Aus den genannten Zutaten für die New York Style Barbecue Sauce mischen wir eine schöne glatte Würzsauce, gerne mit Hilfe des Stabmixers.

Oder wir nehmen gleich die von Bullseye, wenns mal schnell gehen muss.

Gemischten Salat waschen wir und wirbeln ihn in einem Tuch trocken, wie weiland Thomas Lieven in Marseille.

Einen Burger Bun schneiden wir auf und grillen die Außenseiten schon mal vor, entweder auf dem Toaster, oder dem Grill oder in der Pfanne.

Die Burger Patties braten wir allseitig bei mittlerem bis großem Feuer gut an und wenden selten, das Fleisch erschrickt sich sonst und steht unter Stress. Speck gleich mitbraten.

Die Austern öffnen wir mit einem Austernmesser, die andere Hand ist dabei schwer in Gefahr, also dick Handtuch drum, Ketten-Hemd-Handschuh verwenden oder Götz von Berlichingens Blechhand. Mein Ernst. Am Besten von der spitzen Seite der Auster unter die Schale fahren und den Muskel trennen, dann aufklappen. (Es ist wie beim T 34 Tank – die sitzen da drin und halten von innen zu, das muss man ihnen ausreden.)

Die Austern müssen noch leben und in etwas Seewasser schwimmen, das Wasser sammeln und später mit der Avocado-Knoblauch-Crème vermengen.

Die Garnelen aus der Schale puhlen und alles bereit stellen.

Die Avocados mit einem großen Löffel aus der aufgeschnittenen Schale holen und in eine Schüssel mit dem Austernwasser geben. Dijonsenf, 1 gehackte Knoblauchzehe, Soja-Sauce, eine Prise fleur de sel dazu und mit dem Stabmixer glatt rühren zu einer schönen Créme.

2 große Kartoffeln mit der Schale zu möglichst gleichen Stiften schneiden und in Erdnussöl vorbraten. Aus dem Öl nehmen. Kurz vor dem Servieren, wenn der Omaha-Beech-Burger im Ofen ist, zu Ende braten.

Backteig für die Austern

Aus Weißwein, 1 Ei, Mehl und etwas Salz einen Backteig rühren und die Austern gründlich damit ummanteln (ohne Austernschale ;o) Der Backteig sollte die Konsistenz von einer Crème haben.

M O N T A G E

NY Style BBQ Sauce dick auf die untere Hälfte des Pattys streichen.

Salatblätter auflegen.

Balsamico-Schalotten und gebratenen Speck auflegen.

Avocado-Knoblauch Créme aufstreichen. Frisch im Backteig frittierte Austern auflegen plus Garnelen drapieren. Deckel mit Sesam auflegen. 1 Ei trennen (logisch von der Schale und dann auch noch vom Eiweiß.)

Den Bun oben mit dem Eigelb einpinseln und einen Holzspieß durchhämmern für den besseren

Halt.

Im 200 Grad heißen Ofen in 4 bis 5 Minuten überbacken und nebenhair die Pommes im Erdnussöl knusprig braten.

Alles arrangieren – servieren mit weißem trockenen Wein oder einem schönen kalten Bier.

Bon Appetit; Enjoy your food

„Hoooot“

KLICK on Photo – hier gehts zu den Rezepten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.