Scholle. Von Finkenwerder nach Büsum – da bist du platt, Fisch.

Scholle. Von Finkenwerder nach Büsum – da bist du platt, Fisch.

Passera di mare. Da Finkenwerder a Büsum – sei esausto, pesce.

Plie. De Finkenwerder à Büsum – vous êtes épuisé, poisson.

Food, Art and Text – Reiner Grundmann

Segel setzen – und einholen, Arbeit in 35 bis 40 m Höhe Quelle: Deutsches Schifffahrtsmuseum.

Scholle mit Speck und Krabben. Quelle: Eat Smarter

P R O L O G

Gorch Fock [22.8.1880 – 31.5.1916], Deutscher Schriftsteller
Aufnahmedatum: um 1915
Systematik:
Personen / Schriftsteller / Deutschland / Fock / Portraits

Wenn wir Jungen einen breiteren Graben überspringen wollten und nicht den Mut dazu hatten, warfen wir wohl den Hut oder die Pantoffel zuerst hinüber. Dann mußten wir ja nach. So werfe ich jetzt oft mein Wort voraus – dann muß ich ja auch nach!

Gorch Fock

Finkenwerder. …nich verwechseln mit Fuhlsbüttel, da is Airbus u.a. Finkenwerder is zwar auch Hamburg – is aber eher bekannt durch die Finkenwerder Speeldel und durch die Scholle mit einer Specksauce.

Die Finkenwerder Heimatdichter Gorch Fock und Hinrich Wriede riefen die Finkwarder Speeldeel ins Leben, um eine eigene Plattform für ihre Volksstücke zu bekommen. 1906 wurde die Gründung der Theatergruppe auf dem Fischerewer HF125 im Finkenwerder Kutterhafen beschlossen.

Bis 1914 war die kleine Bühne – ab 1909 auch mit Volkstänzen – erfolgreich. 1914 musste Gorch Fock in den Krieg ziehen, kam zur Marine und ging 1916 in der Skagerakschlacht mit dem Kleinen Kreuzer S.M.S. „Wiesbaden“ unter.

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges wurde noch bis 1920 unter der Leitung von Hinrich Wriede Theater gespielt. Hinrich Wriede verließ 1920 Finkenwerder; einen Nachfolger für ihn gab es nicht. Von Adolph Albershardt sen., Schulmeister auf Finkenwerder, wurde 1936 zur 700-Jahr-Feier auf Finkenwerder die Speeldeel als Theatergruppe und als Volkstanzgruppe wieder erweckt. Zum Volkstanz in Finkenwerder Tracht wurden nun Volkslieder auf der Bühne gesungen.

Finkenwerder Tracht. Quelle: Deutsches Trachtenarchiv, fb

Scholle Büsumer Art – man ersetze die Speckwürfel, die in Finkenwerder zur Scholle kommen durch frische Krabben, die man direkt auf dem Kutter puhlt. Wer das nich hat und nich kann – nimmt tiefgefrorene.

Oder man is gierig – wie ich – und macht gleich beides.

Scholle mit Speck und Krabben.

Z UT A T E N

mise en place

  • 1 Scholle (toter Platt-Fisch vom Meeresboden)
  • 1 Amalfi Zitrone
  • 100 g Krabben
  • 50 g Räucherspeck
  • 1 bis 2 EL Kapern
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Butterschmalz
  • Petersilie oder Schnittlauch
  • La Ratte Kartoffeln
  • Butterschmalz
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • Mehl

Z U B E R E I T U N G

Speck fein würfeln und in einer Pfanne auslassen. Krabben puhlen oder auftauen. Petersilie oder Schnittlauch fein hacken oder zu Röllchen schneiden. Kapern in Öl frittieren.

Scholle waschen, mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern und leicht mehlieren.

Den Fisch bei mittlerer Temperatur in zerlassenes Butterschmalz in die Pfanne geben und 3 Minuten je Seite anbraten. Auf einem Teller anrichten. In einer Pfanne bei kleinem Feuer den zerlassenen Speck, die Petersilie oder den Schnittlauch geben und Butter mitschmelzen.

Krabben dazu geben und lediglich heiß werden lassen. Die frittierten Kapern zugeben.

Krabben-Speck-Butter Sauce über die Scholle geben und Kartoffeln dazu reichen.

Guten Appetit

P E T E R – R I E M E R S – E C H T – N O R D D E U T S C H E – S C H O L L E

Ist möglicherweise ein Bild von Essen und Innenbereich
Quelle: Peter Riemer

…mit Bratkartoffeln.

E P I L O G

Dieses war mein erster Streich – doch gelang er nicht sogleich. Dem Plattfisch wurds wohl etwas heiß – ich bin vor Schreck auch jetzt im Gesicht noch richtig weiß.

Plötzlich riss ein Maul er auf, das er gar nicht hatte, der Platte.

Ich dacht schon, lebt der wieder? Hab ich einen Wunsch jetzt frei?

Jedoch lediglich er brach entzwei und sah missglückt nun aus.

Egal.

Geschmeckt hat er – hübsch war er ja schon gleich nicht.

Scholle, Scholle in der See – wir werden beide nicht mehr schee.

Wohl bekomms.

KLICK on mask – hier gehts zu den Rezepten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.