Blätterteig – Kuchen mit Blauschimmelkäse, Leberwurst und Spinat

Blätterteigkuchen mit Blauschimmelkäse, Leberwurst und Spinat

Gâteau feuilleté au roquefort, saucisse de foie et épinards

Torta di pasta sfoglia con Gorgonzola, salsiccia di fegato e spinaci

Food, Text and Art Reiner Grundmann

Au petit bar

mise en place

P R O L O G

In der Vergangenheit waren die Bäume Menschen wie wir,

aber glücklicher, fester, vielleicht verliebter, weiser,

das ist alles …

Jaques Prèvert

Z U T A T E N

  • Blätterteig, dünn ausgerollt (…Backblech)
  • Leberwurst und Wildleberwurst
  • créme fraiche, 1 Becher
  • 200 g Gorgonzola
  • 4 – 5 Handvoll Spinat, frisch
  • einige kleine Champignons, aufgeblättert
  • 5 – 6 kleine Tomaten, halbiert
  • Salz
  • Kräuter der provence, gerebelt
  • Bunter Pfeffer aus dem Mörser
  • fleur de sel

Z U B E R E I T U N G

Ein Backblech mit Backpapier belegen und den Blätterteig darauf geben. (oder fertig mit Backpapier)

Zunächst die Leberwurst auftragen – dünne Scheibchen z.B. da der Teig beim Streichen schnell reißt.

2 Sorten Leberwurscht

Créme fraiche mit dem Gorgonzola gut vermengen und leicht salzen

Roquefort / Gorgonzola / Blauschimmelkäse

Spinat gut waschen und das Wasser gründlich ausdrücken. Spinat aufflocken.

Spinaaat

Champignons und Tomaten verteilen, würzen mit dem bunten Pfeffer und den Kräutern, mit fleur de sel bestreuen – vorsichtig, die großen Körnchen können alles schnell sehr salzlastig machen.

Champignons und Tomaten dazu….würzen.

Bei vorgeheiztem Ofen mit 200 Grad für 25 bis 30 Minuten backen. Fertig. Deliziös.

Bon Appetit

KLICK on Photo – hier gehts zu den Rezepten

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. bini0101 sagt:

    Kurze Frage: Im Rezept steht frischer Spinat..auf dem Bild sieht er blanchiert oder aufgetaut aus…und wo sind in der Beschreibung die Zuckerschoten, die beim mise en place und dem Endfoto zu sehen sind?
    Es sieht sehr lecker aus. Wird nachgebacken.

    Gefällt 1 Person

    1. reinerart sagt:

      der Spinat war einige Tage eingefroren und sieht deshalb nach dem Auftauen so aus – ist aber nicht TK – die Zuckerschoten habe ich weggelassen, weil es mir beim Belegen des Blätterteigs zu viel erschien letztendlich. Viel Spass beim Kochen. Reiner

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.