Insekten essen – meinThema auf Krautjunker

Insekten essen – mein Thema auf Krautjunker

Manger des insectes – mon sujet sur Krautjunker

Mangiare insetti: il mio argomento su Krautjunker

Text des Artikels: Reiner Grundmann; Florian J. Schweigert

Der Autor schreibt: „Meine Mutter war der festen Ansicht, dass Dreck das Immunsystem stimuliert, und so stopfte ich mir als kleines Kind in unserem Garten unter den wohlwollenden Blicken von ihr auch einmal Gras oder einen Klumpen Erdreich in den Mund. Dabei mag ich wohl auch das eine oder andere Insekt – in welchem Stadium der Morphose auch immer – zu mir genommen haben. Meine erste bewusste Begegnung mit Insekten als Nahrungsmittel ereignete sich im Zusammenhang mit einer Mutprobe. Unsere Kinderclique – 12 bis 14-jährige Jungens und Mädchen – hatten an einem Wasserkanal ein Lager errichtet wo wir Rat hielten über Mutproben. Renè, einer der Jungen, brachte eines Tages Mehlwürmer mit. Eine alte Sardinen-Fischdose war schnell organisiert, um die Mehlwürmer an einem kleinen Lagerfeuer darin zu kochen. Die Würmer schmeckten deshalb folgerichtig nach Fisch, also wenig delikat, und von 12 Mehlwürmern schaffte ich nur die Hälfte.«
LINK to Krautjunker – klick on Photo.

LINK to Krautjunker – Klick on photo.

Textauszug:

Der Autor schreibt.

„Meine Mutter war der festen Ansicht, dass Dreck das Immunsystem stimuliert, und so stopfte ich mir als kleines Kind in unserem Garten unter den wohlwollenden Blicken von ihr auch einmal Gras oder einen Klumpen Erdreich in den Mund. Dabei mag ich wohl auch das eine oder andere Insekt – in welchem Stadium der Morphose auch immer – zu mir genommen haben. Meine erste bewusste Begegnung mit Insekten als Nahrungsmittel ereignete sich im Zusammenhang mit einer Mutprobe. Unsere Kinderclique – 12 bis 14-jährige Jungens und Mädchen – hatten an einem Wasserkanal ein Lager errichtet wo wir Rat hielten über Mutproben. Renè, einer der Jungen, brachte eines Tages Mehlwürmer mit. Eine alte Sardinen-Fischdose war schnell organisiert, um die Mehlwürmer an einem kleinen Lagerfeuer darin zu kochen. Die Würmer schmeckten deshalb folgerichtig nach Fisch, also wenig delikat, und von 12 Mehlwürmern schaffte ich nur die Hälfte.«

Hier gehts zu den Rezepten – KLICK on photo.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.