Sardinen an Zitronen – Olivenöl Sauce

Sardinen an Zitronen – Olivenöl Sauce

Sardéles me sáltsa lemonioú

Sardines à la sauce à l’huile d’olive et au citron

Z U T A T E N

  • 8 – 10 Sardellen pro Person oder 4 Doraden von je 400 g
  • 1 Bio-Zitrone
  • 6 EL Olivenöl
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Oregano, gerebelt, großzügig nach Geschmack
  • Petersilie, frisch gehackt, 4 – 5 Stängel
  • Weißbrot
mise-en-place

Z U B E R E I T U N G

Aus dem Saft einer Zitrone, sechs Esslöffeln Olivenöl, Meersalz, Pfeffer, getrocknetem Oregano …und last but not least: einer Handvoll gehackter, frische Petersilie. 
(gerne auch 1 – 2 Löffel vom Oregano, da wirft der Grieche die Bouzouki weg dafür ….) eine Sauce mischen.

4 Goldbrassen (Doraden), gewaschen und küchenfertig ausgenommen, von je ca. 400 g für 10 Minuten je Seite auf den Holzkohlegrill oder, für 1 Person 8 – 10 Sardinen 10 Minuten bei 200 Grad in den Ofen, Zitronen-Olivenöl-Sauce mit drüber in die feuerfeste Form. 
Raus aus dem Ofen, noch mal Zitronen-Sauce drüberträufeln – perfekt.

KLICK on Photo or link
„zu meinen Doraden“

https://foodartandcircumstances.wordpress.com/2019/02/27/erster-blogbeitrag/

Servieren – Kalli Orexi

Das Rezept geht auch sehr gut mit gegrillten Makrelen, Rotbarben und Sardinen. Knuspriges Weißbrot und einen Griechischen Salat mit Schafskäse dazu, oder schlicht kleine Tomaten, Zucchinischeibchen und Grillkartoffeln und das Griechenlanderlebnis ist perfekt. Griechischer Bauernsalat – Choriatiki salata

Restaurant am Strand von duni.cheri.de

Vermisst hab ich tatsächlich nur noch eine schöne Yoghurt-Knoblauch-Gurken Crème. (…wers mag Dill)
Abgeschmeckt wird mit Meersalz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle. Und jaa – Bauernsalat oder griechischer Salat.

Sardinen in Zitronen-Oliven-Oregano Sauce

Als Teenager hab ich mal unseren Lieblingsgriechen in Röthenbach an der Pegnitz – Taki – zu fragen gewagt:

Was ist der Unterschied zwischen einem Griechischen Salat und einem Bauersalat?

Taki, der kleine braungebrannte Grieche mit dem Wohlstandsbäuchlein und der schwarzen Lockenmähne anwortete mit einem Aufblitzen in den Augen:

20 Pfennig.“

Auf den Schreck erst mal einen eiskalten Ouzo.

Wir zaubern Griechenland-Feeling in unsere Küche.

Grieche mit Bouzouki von Wikipedia

Food Reiner Grundmann


KLICK on Photo
…hier gehts weiter.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.